Hitzeerkennung

Die Hitzeerkennung ist ein System, das eine Steuerzentrale mit einem Erkennungskabel verbindet. Das Kabel erkennt die Temperaturänderung und reagiert entsprechend den zuvor eingestellten Parametern.

Ginge Kerr empfiehlt derartige Erkennungslösungen insbesondere an den Stellen, in denen ein klassisches Brandmeldesystem nicht funktionieren würde, wenn die Umgebung für dessen Technologie ungeeignet ist.

So empfehlen wir diese Lösung, wenn sie an einem Ort installiert werden sollen, wo ein Brand erkannt werden muss, aber Rauchreste vorhanden sein können. Zum Beispiel auf einem Parkplatz oder in der Nähe eines Förderbands in der Industrie …

Oder wenn die Lösung eine Erkennung von Hitze in korrosiven Umgebungen ermöglichen muss.

Dieses System, das auch als lineare Erkennung bezeichnet wird, ist an die Brandmeldezentrale des Gebäudes angeschlossen. Wir ziehen es einer punktuellen Temperaturerkennung, für die Geräte in regelmäßigen Abständen installiert und mit einem Erkennungsnetz oder einem Kabel miteinander verbunden werden müssen, vor.

Bisher wurden bei den Kunden von Ginge Kerr mehrere hundert Kilometer davon verlegt, um diesen spezifischen Problemen gerecht zu werden.